Döllinger feiern 25. Schützenfest

Döllingen Auf ein Vierteljahrhundert Schützenwesen, nach der Neugründung des Vereins im Jahre 1992, kann die Schützengilde 1876 zurückblicken. Am vergangenen Wochenende wurde das Jubiläum mit einem Großaufgebot an Schützengilden und Programmpunkten, bis hin zu Hubschrauberrundflug und Traktorenparade zünftig gefeiert.

Die Königshäuser 2017

Klar, dass dabei auch mit zwei Kanonen, mehreren Böllern sowie Karabinern und Flinten zünftig und lautstark Salut geschossen wurde.

Ein Vierteljahrhundert! Da können bei den besten Schützen schon mal Erinnerungslücken auftreten! „Im Jahre 2013, 2008 und irgendwann davor, also nun zum vierten Mal …“, meinte die neue und damit nun amtierende Döllinger Schützenkönigin Christiane Gohle (35) auf die Frage nach ihrer königlichen Vereinsgeschichte. Der neue Schützenkönig Peter Carl (58) hatte die Königswürde bereits im Jahre 2006 inne. Erster und Zweiter Ritter des Jahres 2017 wurden Jens Obenaus und Daniel Gohle sowie Erste und Zweite Dame Andrea Dörschel und Sylwia Obenaus.

Beim Königsschießen wird auf eine neutrale weiße Königsscheibe ohne Markierung geschossen. Wer darauf dem Zentrum am nächsten kommt, setzt sich die Schützenkrone auf. Christiane Gohle war dem Zentrum auf 19 mm und Peter Carl auf 34 mm nahe gekommen. Einer der Höhepunkte des 25. Schützenfestes war der große Festumzug durch das kleine Döllingen. Seit der Neugründung haben sich viele freundschaftliche Beziehungen zu anderen Vereinen in Brandenburg und Sachsen entfaltet.

Die Döllinger Schützengilde ist am 22. Februar 1993 mit 22 Gründungsmitgliedern neu ins Leben gerufen worden. Der Verein baut auf den 1876 gegründeten Döllinger Militärverein auf. Der Verein gilt als einer der aktivsten seiner Art im Land Brandenburg. Mit Blick auf die Zukunft haben auch die Döllinger Schützen wie nahezu jeder andere Verein, der sich dem Thema Sportschießen und Traditionspflege verschrieben hat, mit einem kontinuierlich steigenden Durchschnittsalter zu kämpfen.

Veit Rösler

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.