Wortmeldungen und Videobeitrag zum 29. Schützenfest

Total 74 , Heute 1 

Zum 29. durchgestartet

Nach langer Coronapause nicht den Mut verloren ,alles durchorganisiert und zünftig gefeiert. So ist man es eigentlich von der Schützengilde Döllingen gewöhnt.

Nachdem das letzte richtige Schützenfest 2019 stattfand und zum damaligen Zeitpunkt keiner auch nur ansatzweise von Corona ne Ahnung hatte haben sich die Döllinger Schützen mit einem dreitägigen Schützenfest am ersten Septemberwochenende zurückgemeldet. Dank der weitreichenden Verbindungen unseres „Cheforganisators“ Bernd Dörschel waren bereits Anfang des Jahres die Verträge hinsichtlich der kulturellen, technischen und verpflegerischen Punkte unter Dach und Fach. Wenn da nicht immer eine unsichere Komponente mitmischen würde, das Wetter. Wochenlang Waldbrandwarnstufen im Bereich 4 und 5 verlangten Improvisationstalent bezüglich Fackelumzug und Feuerwerk. Also beides organisieren und für den Notfall auch noch LED Leuchtelemente für die Umzugsteilnehmer beschaffen. Letztendlich hat sich aber der heiße Draht nach „Oben“ bewährt und der Fackelumzug konnte planmäßig mit Fackeln und Feuerwerk stattfinden. Als Zugabe gab es dann noch die Lasershow auf dem Festplatz. Die ist übrigens schon für das 30. gebucht ! Die zahlreichen Teilnehmer blieben bis zum sehr späten Abend. Oder war es schon Morgen?

Der Samstag mit Traktoren- und Oldtimertreffen, Blasmusik im Festzelt und verschiedenen sportlichen Wettkämpfen wie Armbrustschießen für Kinder und Erwachsene, Bierglasschieben und Schießen in der Schießröhre verging wie im Fluge. Der nächste Höhepunkt war dann am Abend der öffentliche Schützenball. Mit Spannung von den Vereinsmitgliedern bereits erwartet. Schließlich sollte ja das neue Königshaus gekrönt werden. Doch zuvor galt es noch den ein oder anderen Pokal zu überreichen. Unser Amtsdirektor Göran Schrey durfte den von ihm gestifteten an Daniel Gohle aushändigen, auf den Plätzen 2 und 3 lagen Peter Carl und Andreas Bormann. Der Pokal des Plessaer Bürgermeisters ging an Phillip Obenaus gefolgt von seinen Brüdern Fabian und David. Die Übergabe erfolgte am Sonntag zum Festumzug. Den Pokal des Ortsvorstehers aus Kahla durfte Steffen Klotzsch an Birgitt Bömmerl überreichen. Hier belegten die Plätze 2 und 3 Sylwia Obenaus und Christiane Gohle. Die drei Pokale des Ortsvorstehers Döllingen erhielten in diesem Jahr Sylwia Obenaus , Andreas Bormann und David Obenaus. Bei den Pokalen der Vorjahresmajestäten waren die Gewinner Birgitt Bömmerl, Jens Obenaus und Phillip Obenaus. Die Pokalübergabe war die vorletzte Amtshandlung des seit 2021 amtierenden Königshauses. Mit der Krönung der neuen Majestäten wartete noch die Übergabe der Königsketten auf sie. Mit Spannung wurde dieser Punkt schon von allen erwartet. Von den 52 Vereinsmitgliedern hatten sich 31 am diesjährigen Königsschießen beteiligt. Nach Auswertung der erreichten Treffer durch den Vereinsvorsitzenden stand schließlich das Resultat fest, es sollte Ablösungen geben !

Die neue Schützenkönigin ist Christiane Gohle gefolgt von der 1. Dame Andrea Dörschel und der 2. Dame Sylwia Obenaus. Christiane durfte ihre Kette behalten und tritt ein zweites Jahr in Folge ihre Regentschaft an. Bei den Herren gab es eine Umbesetzung neuer König ist Peter Carl. Seine Gefolgsleute sind der 1. Ritter Ralf Winkler und als 2. Ritter der 2021- er König Björn Bielert. Der neue Jugendkönig ist David Obenaus. 1. Knappe ist Hanna Linge und 2. Knappe Fabian Obenaus. Der Schülerkönig ist zum wiederholten Male Phillip Obenaus. Wir wünschen ihnen ein Jahr erfolgreiche Regentschaft. Unsere Jugendgruppe nahm erst ab sehr später Stunde am Ball teil. Sie waren sportlich unterwegs bei den Deutschen Meisterschaften in München. Mit insgesamt 4 Goldmedaillen, einer silbernen und einer bronzenen Zählte David zu den erfolgreichsten Startern des Brandenburgischen Schützenbundes. Auch sein Bruder Fabian und der Papa Jens sowie unsere 2021 Jugendkönigin Hanna Linge erreichten bei den Wettkämpfen in München sehr gute Ergebnisse.

Nach anstrengender und für den ein oder anderen relativ kurzer Nacht, klingelten ziemlich früh die einzelnen Wecker und alle waren zum Empfang der Gastvereine und anschließendem Festumzug durch Döllingen pünktlich und mehr oder weniger gezeichnet vor Ort. Die Schützengilde Döllingen konnte Gäste der befreundeten Vereine aus Frauenhain, Doberlug, Kirchhain, Elsterwerda, Ebersbach, Hirschfeld, Uebigau, Rückersdorf, Sonnewalde, Ruhland, Hohenleipisch, Bad Liebenwerda und von beiden Vereinen aus Senftenberg begrüßen. Der Präsident des Brandenburger Schützenbundes Gerd Dieter Andreas und der Kreisschützenmeister des OSL Schützenkreises Lothar Engler reihten sich ebenfalls mit in den Umzug ein.

Musikalisch von den Mühlenmusikanten begleitet und verstärkt durch die Kameraden der FFW Ortsgruppe Döllingen ging es pünktlich 10.00 Uhr auf die anspruchsvolle Umzugsstrecke. Die DRK Mannschaft aus Plessa sorgte als Schlußfahrzeug dafür, daß keiner verloren ging. Zurück auf dem Festplatz gab es noch nach kurzen Grußworten die obligatorischen Fahnenschleifen für die Umzugsteilnehmer. Anschließend wurde es mit Salutschüssen noch einmal richtig laut bevor alle ins Festzelt zum Frühschoppen einrückten. Langeweile ? Fehlanzeige ! Ein Kulturprogramm ohne Pause, reichlich Speisen und Getränke veranlassten die Gäste zum Verweilen. Erst am späten Nachmittag , nach der Übergabe der Preise der einzelnen Stationen konnten dann auch die Vereinsmitglieder der Schützengilde ein wenig Ruhe einziehen lassen und noch eine Weile Schützenfest feiern und schon nach einem kurzen Resümee neue Pläne schmieden für das im nächsten Jahr anstehende 30. Schützenfest. Auch das findet traditionsgemäß im September statt. Der Termin steht fest es ist vom 01. bis 03. September 2023.

An dieser Stelle bleibt mir als Vereinsvorsitzender der Schützengilde Döllingen abschließend nur noch Sie alle dazu recht herzlich einzuladen. Seien sie auch 2023 wieder unsere Gäste. Bei allen die das 29. Schützenfest organisiert, mit beim Auf- und Abbau geholfen und mit ihrem Mitwirken an den Stationen und Verpflegungspunkten zum Gelingen beigetragen haben möchte ich mich hiermit nochmals recht herzlich bedanken. Am Montag Nachmittag waren alle Spuren von drei Tagen feiern von fleißigen „Heinzelmännchen“ rückstandslos beseitigt und aufgeräumt. Ein besonderes Dankeschön auch an unsere langjährigen Sponsoren die uns auch in schweren Zeiten immer ohne Zögern unterstützen.

Bernd Binder Vorsitzender Schützengilde Döllingen 1876 e. V.

 

Kanonenschlag in Döllingen – Neuer mehrfacher Deutscher Meister wird auch noch Jugendschützenkönig

Gruppenbild mit Kanonen: v.l. Phillip Obenaus (9), Fabian Obenaus (14) Schützenkönigin Christiane Gohle (40), Schützenkönig Peter Karl (63) und Deutscher Meister David Obenaus (16)


Das 29. Schützenfest wird ein Jahr vor dem Jubiläum der Schützengilde Döllingen definitiv in die Geschichte des Ortes eingehen! Bei den Deutschen Meisterschaften der Sportschützen in München hat Brandenburg in diesem Jahr vor wenigen Tagen 39 Medaillen gewonnen. Insgesamt sechs davon sind in Döllingen gelandet! Sportschütze David Obenaus (16) hat in München in den Disziplinen Luftpistole Team, Sportpistole Team, Luftpistole Standard und Sportpistole den Titel Deutscher Meister und damit insgesamt vier Goldmedaillen ergattert. In der Disziplin Luftpistole Einzel hat er die Silbermedaille nach Döllingen geholt und Bronze gab es für Luftpistole Mehrkampf. Die nächste Überraschung gab es dann am Sonntag beim Schützenfest in Döllingen! Neben Schützenkönigin Christiane Gohle (40) und Schützenkönig Peter Karl (63) wurde David Obenaus auch noch Jugendschützenkönig. Zusammen mit seinen beiden Brüdern Phillip Obenaus (9) und Fabian Obenaus (14) sind in diesem Jahr daneben zahlreiche Pokale und Urkunden aus den Vereinsmeisterschaften und bei den Wettkämpfen um die Trophäen der Bürgermeister an die Familie Obenaus gegangen. „Es ist toll bei euch in Döllingen zu sein. Ein fantastisches Bild, ein fantastischer Eindruck. Das was ihr hier auf die Beine stellt ist aller Ehrenwert und hat Hochachtung verdient. In Döllingen wird nicht nur die Tradition gepflegt. Döllingen gehört zu den kleinen Vereinen im Land. Die Döllinger Schützen spielen aber auf der Ebene Deutscher Schützenbund und Deutsche Meisterschaften in der obersten Liga mit“, bringt es der Präsident des Brandenburger Schützenbundes Gerd- Dieter Andreas nach dem Umzug auf den Punkt. David Obenaus trainiert seit vier Jahren im Sportschießen. Schon im letzten Jahr hat er bei den Deutschen Meisterschaften zweimal Gold und zweimal Silber geholt. Vater Jens Obenaus (50) ist seit 30 Jahren im Schützenverein. David Obenaus bereitet sich gegenwärtig an der Sportschule in Frankfurt Oder auf das Abitur vor.

– Bei den Deutschen Meisterschaften der Sportschützen in München hat Brandenburg in diesem Jahr vor wenigen Tagen 39 Medaillen gewonnen. Insgesamt sechs davon sind in Döllingen gelandet! Sportschütze David Obenaus (16) hat am Samstag in München in den Disziplinen Luftpistole Team, Sportpistole Team, Luftpistole Standard und Sportpistole den Titel Deutscher Meister und damit insgesamt vier Goldmedaillen ergattert

– Zusammen mit seinen beiden Brüdern Phillip Obenaus (9) und Fabian Obenaus (14) hat David Obenaus (16) in diesem Jahr zahlreiche Pokale und Urkunden aus den Vereinsmeisterschaften und bei den Wettkämpfen um die Trophäen der Bürgermeister an die Familie Obenaus geholt

Veit Rösler

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.